Wipfelwanze Stachelwanze

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher keine abgegebenen Bewertungen)
Loading...

Wipfelwanze Stachelwanze Wanzen Wipfelwanze Stachelwanze Acanthosoma haemorroidae (Familie Acanthosomatidae)
Die Wipfel-Stachelwanze wird bis zu 1,7 cm groß. Sie  ist lebhaft gezeichnet, der Kopf schwarz-gelb gestreift, die Flügeldecken blutrot mit hellgrünem Schildchen und kleinen dunklen Punkten. Der Rand der Hinterflügel ist hellgelb gefärbt. Den Namen Stachelwanzen verdankt diese Wanzenfamilie einem stachelartigen Fortsatz auf der Bauchseite. Die Larven sind durchgehend hell-grün gefärbt mit 3 schwarzen Punktepaaren auf den Flügeldecken und vielen kleinen schwarzen Punkten  auf Halsschild und Scutellum.
Diese Stachelwanzenart ist in ganz Europa häufig. Man findet sie vor allem in Laubwäldern und an Waldränder, wo sie Ebereschen und Weißdorn befällt.
Die adulten Wipfel-Stachelwanzen überwintern unter Falllaub. Ab April schwärmen sie dann wieder aus und legen die Eier ab. Innerhalb weniger Wochen durchlaufen die Larven fünf Stadien, bis sie ausgewachsen sind.
Larven und Adulte geben ein ekelhaft riechendes und schmeckendes Sekret ab, welches potentielle Fressfeinde wie z.B. Singvögel abschrecken soll. Dies Sekret wird aus Drüsen abgesondert, die bei den Adulten  an den Beinansätzen, bei den Larven auf dem Hinterleib liegen.
Die Wipfel-Stachelwanze lebt ausschließlich von Pflanzensäften. Sie saugt vor allem an den Beeren, während die Larven nur die Blätter anstechen.

Schäden und Maßnahmen
In Parks und Gärten ist die Wipfel-Stachelwanze eher lästig, als schädlich. Obwohl sie hier auch an Kirschen und Birnen saugen. Lediglich für Birnbäume gibt es gelegentlich Schadensmeldungen. Bekämpfungsmaßnahmen sind daher nicht notwendig.
Im Privatgarten und Öffentlichen Grün grundsätzlich nur als Lästling einzustufen (wenn überhaupt), eine unmittelbare Bekämpfung ist somit grundsätzlich nicht erforderlich.

Bild Quelle
Photo:pjt56, Creative Commons License
Attr.-Share Alike 3.0 Unported, Quelle:
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Acanthosoma_haemorrhoidale-pjt2.jpg&filetimestamp=20110715173433


Unsere Produkt Tipps