Dörrobstmotte

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Dörrobstmotte Zünsler Familie Dörrobstmotte oder Vorratsmotte    Plodia interpunctella (Familie Zünsler Pyralidae)
Die Falter der Dörrobstmotte sind mit einer Körperlänge unter 10 mm sehr klein. Der vordere Teil des Vorderflügels ist hell grau bis gelblich, der hintere Teil rötlich gefärbt. Die Falter leben nur maximal 2 Wochen und nehmen in dieser Zeit auch keine Nahrung auf. Pro Weibchen können bis zu 300 Eier abgelegt werden. Die Raupen sind ausgesprochene Vorratsschädlinge, die auch vor verpackten Lebensmitteln nicht Halt machen. Zum Nahrungsspektrum gehören Nüsse, Cerialien und Getreide, Kaffee, Kakao, Tee, Nudeln u.v.m. Zusätzlich werden die angefressenen Lebensmittel mit Kothäufchen verschmutzt und von Raupengespinst überzogen. Nach 1 bis 2 Monaten ist die Entwicklung abgeschlossen und die Raupen verpuppen sich in ihren Gespinströhren.

Maßnahmen
Um die Dörrobstmotte  in Schach zu halten, stellt man am besten Klebfallen auf, die mit Lockstoffen – sogenannten Pheromonen –  präpariert sind. Im Lebensmittelgewerbe können auch Schlupfwespen zur Parasitierung der Vorratsmotten eingesetzt werden.

Bild Quelle
Photo:Pudding4brains, Public Domain,
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Plodia_interpunctella_top_88.jpg?uselang=de


Unsere Produkt Tipps