Brombeerspinner

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher keine abgegebenen Bewertungen)
Loading...

Brombeerspinner Glucken Familie Brombeerspinner  Macrothylacia rubi (Familie Glucken)
Die Vorderflügellänge beträgt bei den Falter des Brombeerspinners bis zu 35 mm, die Flügelspannweite maximal 68mm. Dabei ist das Männchen wesentlich kleiner als das Weibchen. Das Männchen hat große, kammartige Fühler. Die Fühler des Weibchen sind dagegen schmal. Beide haben auf ihren hellbraunen Vorderflügeln zwei helle, leicht gewellte Querlinien.
Die Brombeerspinner kommen in nahezu ganz Europa außer im Norden vor und sind überall häufig. Sie bevorzugen als Lebensraum Wiesen, Heide und Moor, Brachflächen und Waldlichtungen. Die Flugzeit reicht von Mitte Mai bis Juli. Die Weibchen kleben die Eier in Gruppen ringförmig um die Pflanzenstängel. Die Raupenzeit reicht von August bis zum nächsten April. Futterpflanzen sind neben Brombeeren und Himbeeren, Schlehen, Ginster und Klee, Spitzwegereich, sowie viele Krautpflanzen. Tagsüber suchen die Raupen Schutz unter Steinen; erst abends kommen sie heraus und klettern an den Pflanzen zum Fressen hoch. Bei Gefahr ringeln sie sich zusammen.
Die jüngeren Raupenstadien sind schwarz gefärbt mit intensiv gelben bis orangefarbenen Segmentgrenzen. An den Seiten haben sie einen spärlichen Besatz von längeren, grauen Haaren. Ausgewachsene Raupen, die bis zu 8 cm groß werden können, haben dagegen ein dichtes, dunkles  Haarkleid. Die ausgewachsenen Raupen überwintern, bleiben dabei aber aktiv und können weiterhin auf Futtersuche gehen. Die Raupen legen dann im Frühjahr einen Kokon an, der dicht mit ihren Brennhaaren ausgekleidet wird, und verpuppen sich.

Schäden
Die Haare der Raupen brennen bei Berührungen und können bei empfindlichen Personen Hautreaktionen (eine sogenannte Raupenhaar-Dermatitis) und Allergien hervorrufen.

Bild Quelle
Photo:Jod-let, Creative Commons License 2.5
US-amerikanisch
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Chenille_chevrefeuille.jpg?uselang=de


Unsere Produkt Tipps