Rasen im Frühjahr

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher keine abgegebenen Bewertungen)
Loading...

Der Rasen im Frühjahr bringt für viele Gartenfreunde die meiste Arbeit mit sich, wobei je nach Vorlieben zahlreiche Tätigkeiten durchgeführt werden können. Das Frühjahr ist zum einen der richtige Zeitpunkt, um neue Rasenflächen anzulegen, bereits vorhandener Rasen sollte zu Beginn des Frühjahrs auf die neue Saison vorbereitet werden. Wenn ein neuer Rasen entstehen soll, ist die Aussaat im März oder frühen April anzuraten, im Idealfall sind die Nächte hier bereits dauerhaft frostfrei. Neben der Saat ist bereits direkt die erste Düngung einzuleiten, vor allem Stickstoffdünger ist hierbei eine gute Wahl und hilft jedem Halm dabei, ausreichend Kraft zum Heranwachsen und für das erste Mähen zu sammeln.

Bestehenden Rasen im Frühjahr wieder aufbessern

Wer mit Winterdünger und anderen Hilfsmitteln dafür gesorgt hat, dass ein vorhandener Rasen gut über den Winter gekommen ist, fängt für gewöhnlich im Frühjahr mit dem Vertikutieren der Rasenflächen an. Hierdurch wird nicht nur der Erdboden gelockert und gelüftet, vielmehr werden auch Moose und Unkraut gelöst, die sich wenige Wochen später einfach aus dem Rasen herauskehren lassen. Ist der Rasen nicht von derartigen, ungewünschten Pflanzen befallen, sollte eventuell auf das Vertikutieren verzichtet werden, da so intaktes und gesundes Gras unnötig umgegraben wird. Die Gabe von Stickstoffdünger ist jetzt jedoch ebenfalls die richtige Wahl, bei zu feuchten Böden empfiehlt es sich zusätzlich, weitflächig Sand über den Rasen zu streuen. In jedem Fall sollte nicht gezögert werden, sich ein klares Bild über die vorliegenden Bodenverhältnisse zu machen und hieran orientiert den passenden Dünger auszuwählen. Stickstoff dürfte für jeden Boden die richtige Wahl sein, um einen hochwertigen Rasen heranzuzüchten und zu neuem Leben zu erwecken, weitere Spurenelemente spielen jedoch genauso eine Rolle, z.B. für ein sattes Grün jedes Halmes.

Rasen


Unsere Produkt Tipps