Rasen anlegen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher keine abgegebenen Bewertungen)
Loading...

Das Anlegen eines Rasens gehört für viele Gartenfreunde zur echten Krönung der eigenen Fähigkeiten. Die meisten Halten dabei die einfachen, grünen Halme in Aufzucht und Pflege für einfacher als z.B. Zier- und Blütenpflanzen, das Gegenteil ist jedoch meist der Fall. Rasen wird über große Flächen hinweg angelegt und sollte daher auch über viele Quadratmeter hinweg ein ansprechendes Bild hinterlassen, was nur bei einer intensiven Pflege möglich wird. Damit eine erfolgreiche Rasenzucht gelingt, ist das Abstecken der Fläche ebenso wie ihre Begradigung unerlässlich. Die Aussaat des Rasens sollte in der ersten Hälfte des Frühjahrs erfolgen, bereits nach der Saat ist die Gabe von Stickstoffdünger eine wesentliche Hilfe, um eine schnelle und optimale Entwicklung zu begünstigen.

Weitere Schritte, die beim Rasen anlegen zu beachten sind

Auch Laien im Gartenbau vertrauen bei großen Gartenflächen mittlerweile auf den Einsatz kleiner Streuwagen, mit dessen Hilfe sich das Saatgut besonders regelmäßig verteilen lässt. Egal, für welche Variante man sich bei der Saat auch entscheidet – es ist ganz natürlich, dass im Laufe von Wochen und Monaten noch einmal nachgesäht werden muss, um einzelne Schwachstellen der Rasenlandschaft auszugleichen. Ist dies nötig geworden, sollte nicht auf die entsprechende Nachdüngung verzichtet werden, um den nachwachsenden Halmen ausreichend Kraft zu geben, mit dem bereits gewachsenen Rasen mithalten zu können. Auch die regelmäßige Sprengung gehört ab dem ersten Tag zu den Pflichten eines jeden Gartenfreundes, der sich für Rasenflächen begeistern kann. Anzuchterfolge lassen sich übrigens dadurch erhöhen, dass im Fachhandel auf echten Qualitätssamen von bekannten Marken vertraut wird, da diese auch mit etwas widrigeren Umständen zurechtkommen und so schnelle und ästhetische Effekte erzielen.

Rasen


Unsere Produkt Tipps