Rasen wann Düngen?

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher keine abgegebenen Bewertungen)
Loading...

Das Düngen eines Rasens ist eine wichtige Aufgabe im Gartenbau, gerade Laien hinterfragen sich bei der Anzucht kleiner und größerer Rasenflächen jedoch, zu welchem Zeitpunkt die Düngung am Besten vorzunehmen ist. Auch wenn sich die Frage nicht pauschal beantworten lässt, gibt es einige Grundregeln, die professionelle Gartenbauer ebenso wie Laien befolgen können und so wahrscheinlicher zu einer ansprechenden Rasenfläche zu gelangen. Üblich ist die erste, größere Düngung von Rasenflächen und vielen weiteren Grünpflanzen im Frühjahr, hierbei sollte dem Düngen allerdings ein Vertikutieren größerer Rasenflächen vorausgehen. Schließlich sind die beteiligten Pflanzen nicht nur auf eine ausreichende Versorgung mit Nährstoffen angewiesen, sondern benötigen auch eine ausreichende Menge Sauerstoff im Boden für ein gesundes Wachstum.

Weitere Zeitpunkte für die Düngung

Natürlich ist es bei den meisten Rasenarten nicht mit einer einmaligen Düngung getan. Selbst wer sich für einen Langzeitdünger entscheidet, profitiert von dessen Wirkung lediglich über einige Monate hinweg und wird so im Laufe des Sommers erneut düngen müssen. Dies gilt auch dann, wenn sich einzelne Bereiche der angelegten Rasenfläche nicht in der gewünschten Weise entwickeln. Dies ist ganz natürlich, da auch der Mutterboden nicht an allen Stellen gleichmäßig natürliche Nährstoffe und Spurenelemente bietet und so lokal eine Unter- oder Überversorgung eintritt. Sollte dies erkannt werden, ist eine gezielte Nachdüngung kleinerer Flächen zu empfehlen, was über den Frühling und Sommer hinweg erfolgen sollten. Für die kalte Jahreszeit bietet der Fachhandel speziellen Winterdünger, der dafür sorgt, dass die empfindlichen Halme auch im nächsten Jahr noch eine ansprechende Form bieten.

 

Dünger


Unsere Produkt Tipps