Moos entfernen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher keine abgegebenen Bewertungen)
Loading...

Moos wird zwar strenggenommen nicht zu den Unkräutern gezählt, ist allerdings auf großen und intakten Rasenflächen dennoch ungern gesehen. Die Entfernung von Moos stellt dabei heutzutage keine Schwierigkeit mehr dar und lässt sich sogar so durchführen, dass der umliegende Rasen nicht zu schaden kommt. Zu den wichtigsten Methoden, mit denen sich Moos effektiv entfernen lässt, zählt die Gabe von Eisensulfat, das im Fachhandel meist an Salz angebunden angeboten wird und so z.B. als Granulat auf die betroffenen Rasenflächen gestreut werden kann. Die chemische, schwefelhaltige Zusammensetzung wird über den Mutterboden durch die Moose aufgenommen und sorgt für eine Zerstörung des natürlichen Stoffwechsels, so dass die betroffenen Pflanzen langsam aber sicher versterben.

Die richtigen Zusatzmaßnahmen bei der Bekämpfung von Moos

So wichtig es auch sein mag, Moos auf die einfache Weise durch Gabe des Eisensulfats zu zerstören, sollte der umliegende Rasen nicht in Mitleidenschaft gezogen werden. Besonders einfach lässt sich dies erreichen, wenn nach der Gabe des Eisensulfats eine gezielte Nachdüngung stattfindet, damit der Rasen an den betroffenen Stellen unmittelbar wieder von einer ausreichenden und abgestimmten Nährstoffversorgung profitieren kann. In vielen Fällen ist es auch nicht zu vermeiden, dass der Rasen gezielt nachgesäht wird, da die zuvor von Moos befallenen Stellen nach ihrer Abharkung Löcher zurücklassen können, die so nach einiger Zeit wieder durch gesunden und frischen Rasen ersetzt werden. Die reine Vertikulierung als Maßnahme gegen Moosbefall ist hingegen weniger geeignet, da hierdurch neben dem Herauslösen von Moos auch gesunder Rasen mit herausgerissen wird und so eine Zerstörung stattfindet, die nicht im Sinne eines gewissenhaften Gärtners ist.

 

Moos


Unsere Produkt Tipps