Sprühfleckenkrankheit an Steinobst

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Erreger der Sprühfleckenkrankheit ist der Pilz  Blumeriella jaapii  als Hauptform und die Nebenform Phloeosporella padi. Befallen werden vor allem Kirschbäume, aber auch Zwetschgen und Aprikosen. Erste Symptome sind punktförmige, braune Flecken auf den Blättern, die im Mai/Juni auftreten. Später entwickeln  sich auf der Blattunterseite eckige, weiße Flecken – die Sporenlager des Pilzes. Unter feuchten Bedingungen verschleimen diese Sporenlager, im trockenen Zustand haben sie Ähnlichkeit mit versprühten Flecken – daher die Bezeichnung „Sprühfleckenkrankheit“. Mit den Sommersporen wird die Pilzkrankheit von Blatt zu Blatt weiter verbreitet. Es ist ein Blatt stark befallen, dann bilden sich wie bei der -> Schrotschusskrankheit kleine Löcher.
Die Fruchtkörper des Pilzes überwintern im Falllaub.

Schäden
Gefährdet sind vor allem Sauerkirschen, aber auch Süßkirschen, Vogelkirschen u.a. Betroffen ist vor allem das Innere der Baumkronen, da der Pilz zur Entwicklung ausreichende Feuchtigkeit benötigt. Ist der Pilzbefall sehr stark, dann können die betroffene Bäume bereits im Sommer ihre Blätter verlieren. Weitere Folgen sind Ertragsminderung und eine höhere Gefahr von Frostschäden im kommenden Winter, da das Holz wegen der geringeren Assimilationsleistung der verbliebenen Blätter weniger gut ausreifen kann. Besonders 3- bis 4-jährige Bäume können dann völlig absterben.

Maßnahmen
Der Pilz überwintert im Falllaub. Deshalb sollten die Blätter direkt nach dem Abfallen unter den Kirschbäumen entfernt werden. Vorbeugend kann zur Stärkung der Widerstandkraft mit Naturen® Pilzspitzmittel von Scotts Celaflor oder mit Neudovital® Obst-Pilzschutz von Neudorff gegossen oder gespritzt werden. –  Die Zwetschgen-Sorte Tophit ist weitgehend resistent gegen die Sprühfleckenkrankheit.
Zur direkten Bekämpfung stehen Fungizide auf der Basis von Myclobutanil, Difenoconazol, Boscalid, Mancozeb und Pryaclostrobin zur Verfügung. Diese Mittel sind besonders bei regnerischem Wetter erfolgversprechend.


Unsere Produkt Tipps