Wald-Blumenwanze

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Wald-Blumenwanze  Anthocoris nemorum (Familie Blumenwanzen – Anthocoridae)
Die Wald-Blumenwanze kommt in Europa, Asien und Nordafrika vor. Man findet sie regelmäßig auf Blumen in Wiesen, Gärten, Parkanalgen und an Waldrändern. Sie werden bis etwa 4,5mm groß, habe eine dunkle, schwarze Körperfarbe. Drittes und viertes Fühlerglied sind spiralenförmig. Die Flügeldecken sind auffallend glänzend.
Diese Art paart sich zum Herbstanfang. Die befruchteten Weibchen überwintern unter Baumrinde, im Falllaub o.ä. Im kommenden März werden sie wieder aktiv und gehen auf Nahrungssuche. Die Eier werden auf der Blattunterseite abgelegt. Bis Ende Juni sidn die Larven bereits ausgewachsen. Die 2.Generation folgt unmittelbar, deren Larvenentwicklung ist bereits im September beendet.

Lebensweise und Nahrung
Die Wald-Blumenwanzen sind zwar sehr klein, können aber auch Menschen schmerzhaft stechen. Daher sollte man sie nicht berühren oder in die Hand nehmen. Tortzdem haben sie einen guten Ruf, da sie als Nützlinge vor allem Blattläuse, Blattflöhe und Milben – unter ihnen die als Schädling in Obstkulturen gefürchtete Rote Spinne – nachstellen. Die Beutetiere werden mit einer Stechborste angestochen und ausgesaugt.


Unsere Produkt Tipps