Grüne Gurkenblattlaus

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher keine abgegebenen Bewertungen)
Loading...

Grüne Gurkenblattlaus Aphis gossypii (Familie Röhrenblattläuse – Aphididae)
Die Grüne Gurkenblattlaus ist bis zu 1,8mm groß und gelblich, dunkelgrün oder fast schwarz gefärbt. Die Fühler erreichen nicht ganz die Körperlänge, die Hinterleibsröhrchen (Siphone) sind wesentlich und heben sich mit ihrer dunklen Farbe deutlich vom übrigen Körper ab. Der Rücken der Larven ist von puderförmigem Wachs überzogen.
Diese Blattlausart hält sich an den Blättern und Trieben von Gurkenpflanzen auf. Da diese Art sehr wärmeliebend ist, kommt sie vor allem in Gewächshauskulturen vor. Im Gewächshaus wird dann auch überwintert.
Die Grüne Gurkenblattlaus hat eine hohe Vermehrungsrate.

Schäden
Schäden entstehen an den Gurkenpflanzen durch die Saugtätigkeit der Gurkenblattlaus, durch den von ihnen ausgeschiedenen Honigtau, der die Pflanzen überzieht, und durch die Übertragung von pflanzenpathogenen Viren wie dem Gurkenmosaikvirus.

Maßnahmen
Die Grüne Gurkenblattlaus lässt sich im Gewächshaus am besten durch die Blattlausschlupfwespe Aphidius colemani in Schach halten, da sie bereits gegen viele Insektizide Resistenzen gebildet hat. Diese Schlupfwespe ist sehr temperaturtolerant und fühlt sich noch bei Temperaturen von bis zu 30 Grad Celsius wohl. Die Weibchen der Schlupfwespe legen ihre Eier in die Blattläuse. Dort entwickeln sie sich innerhalb von 2 Wochen zur adulten Schlupfwespe, die dann noch einmal rund 2 Wochen lebt.
Künftig werden auch systemisch wirkende Stoffe wie Azadirachtin eine große Rolle in der Bekämpfung von Schadinsekten in Gewächshauskulturen spielen. Erste positive Ergebnisse in der Kontrolle von Gurkenblattläusen liegen dazu mit Neem Azal T/S, das den Wirkstoff Azadirachtin enthält, im Labor und in Freilandversuchen in einer Gurkenplantage auf den Seychellen vor.
Im Gewerbsanbau von Gurken können Präparate auf der Basis von Kali-Seife (Neudosan Neu Blattlausfrei) oder Rapsöl (in Kombination mit Pyrethrum in Spruzit Schädlingsfrei) zur Bekämpfung eingesetzt werden.


Unsere Produkt Tipps