Wiesen-Salbei

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher keine abgegebenen Bewertungen)
Loading...

Wiesen-Salbei Steingartenpflanzen Wiesen-Salbei Steingartenpflanzen Der Wiesen-Salbei, auch Wilder Salbei genannt, Salvia pratensis ist eine einheimische Salbeiart, at ein weniger intensives Aroma als der Echte Salbei, ist aber dafür absolut winterhart. Er ist in Europa weitverbreitet und kommt nordwärts bis nach England und Norddeutschland vor. Man findet ihn vor allem auf kalkhaltigen Böden, Trockenwiesen, an Berghängen, an Bahndämmen und Wegrändern. Er ist eine Charakterpflanze trocken-sandiger Standorte. Der Wiesen-Salbei bildet eine bis zu 1m hohe, ausdauernde Staude, deren Blätter eine grundständige Halbrosette bilden. Die Blätter sind dunkelgrün gefärbt, auf der Oberseite mit klebrigen Drüsenhaaren bedeckt, die Unterseite ist dagegen drüsenlos. Die Blätter haben einen langen Stiel, eiförmig bis länglich herzförmig, der Blattrand ist gezähnt oder gekerbt. Der Stängel steht aufrecht, ist innen hohl und hat einen vierkantigen Querschnitt. Der Stängel ist zur Spitze hin verzweigt. Der Stängel trägt abstehende Härchen. Die Blüten sind leuchtend blau bis violett, seltener rosa gefärbt. Jeweils 4 bis 6 dieser kurz gestielten Blüten sitzen zu Scheinquirlen vereint in den Achseln der Hochblätter. Die Blütezeit reicht von Mai bis August. Die Blüten werden durch Hummeln bestäubt. Der Wiesen-Salbei lässt sich auch leicht im eigenen Garten kultivieren. Man kann ihn aussäen (die Samen kann man aus Gärtnereien, die auf Wildkräuter und Blumenwiesen spezialisiert sind, beziehen) oder als Staude einpflanzen. Er benötigt einen warmen, wasserdurchlässigen und kalkhaltigen Boden. Als kompakt wachsende Solitärpflanze stellt er eine Bereicherung für den Steingarten dar, wirkt aber auch zusammen mit Margeriten, Kornblumen, Klatschmohn und Flockenblumen sehr schön in der naturnahen Blumenweise. In der Küche werden die frischen oder getrockneten Blätter als Gewürz zu Fleisch- und Fischgerichten serviert. Früher wurde er Wein und Bier zugesetzt, was diese würziger und berauschender gemacht haben soll. Als Heilpflanze entwickelt der Wiesen-Salbei ähnliche Eigenschaften wie der Echte Salbei, ist aber in der Wirkung schwächer.
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Szalwia_lakowa_Salvia_pratensis.jpg?uselang=de
Radomil, Creative Commons License Attr.-Share Alike 3.0 Unported
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Salvia_pratensis_140506.jpg?uselang=de
Bernd Haynold, Creative Commons License Attr.-Share Alike 3.0 Unported


Weitere Kategorien aus unserem Floristik-Online-Shop.

Unsere Produkt Tipps