Wasserfeder

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Wasserfeder Wasserpflanzen Wasserfeder Wasserpflanzen Wasserfeder Wasserpflanzen Die Wasserfeder Hottonia palustris kommt in den gemäßigten Zonen Europas und Sibiriens vor. Sie ist vor allem in den Gewässern der norddeutschen Tiefebene häufiger zu finden. Sie besiedelt vor allem flachere Gewässer mit Wassertiefen bis zu 70cm – stehende und langsame fließende Gewässer. In tieferen Gewässern bleibt die Wasserfeder steril und bildet keine Blütenstände. Sei ist auch gegen Eutrophierung und Beschattung relativ unempfindlich, verträgt aber keine unzureichend geklärten Abwässer. In Süddeutschland ist die Wasserfeder dagegen selten. Hier kommt sie vor allem noch in den Auengewässern des Oberrheingebietes vor. Die Wasserfeder ist mehrjährig. Sie bildet meterlange Stängel mit quirlig stehenden, kammförmig gefiederten Unterwasserblättern. Sie ist nicht freischwimmend, sondern wurzelt in schlammigem Untergrund und ist deshalb auch auf geringere Wassertiefen angewiesen. Die relativ kleinen Blüten sind weiß bis blass-rosa mit einem gelben Blütengrund. Der Blütenstand kann bis zu 40cm hoch werden. Er setzt sich aus bis zu neun übereinander angeordneten Blütenquirlen zusammen. Die Blütezeit liegt zwischen Im Gegensatz zu den über Wasser stehenden Blüten, reift die Fruchtkapsel unter Wasser. Sie ist zwischen 3 und 6mm groß.
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:HottoniaPalustris.jpg?uselang=de
Christian Fischer, Creative Commons License Attr.-Share Alike 3.0 Unported
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1c/HottoniaPalustrisInflorescence.jpg
Christian Fischer, Creative Commons License Attr.-Share Alike 3.0 Unported
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/52/Hottonia_palustris_on_dry_ground.jpg
b.gliwa, Creative Commons License 2.5 US-amerikanisch Unported


Weitere Kategorien aus unserem Floristik-Online-Shop.

Unsere Produkt Tipps