Vogelfuß Segge – braucht windgeschützten, halbschattigen Platz am Gehölzrand

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher keine abgegebenen Bewertungen)
Loading...

Vogelfuß Segge - braucht windgeschützten, halbschattigen Platz am Gehölzrand Gräser und Farne Vogelfuß Segge - braucht windgeschützten, halbschattigen Platz am Gehölzrand Gräser und Farne Die Vogelfuß-Segge Carex ornithopoda kommt in Teilen Europas verstreut vor und besiedelt vor allem Haltrockrasen und trockene, offene Wälder. Die Segge ist mehrjährig, bildet Rasenpolster und wird zwischen 5 und 20 cm hoch.

Die Blattscheiden sind hell braun bis purpurfarben-braun. Die Blattspreiten sind flach, bis zu 3-4cm breit und hellgrün gefärbt. Der Blütenstand ist zwischen 10 und 20mm lang und besteht aus 3 bis 5 fingerförmigen Ähren. Die oberste Ähre ist sitzend und mit männlichen Blüten besetzt, die unteren Ähren haben Stiele und jeweils 2 bis 6 weibliche Blüten.

Die Spelzen sind gelbbraun oder rotbraun mit einem deutlichen grünen Kiel und einem weißen Rand. Die dreikantigen Fruchtschläuche sind länger als die Spelzen und haben einen dünnen Schnabel.

Die Blütezeit fällt in die Monate April-Mai.

Im Garten gibt man der Vogelfuß-Segge einen windgeschützten, halbschattigen Platz, am besten am Gehölzrand. Der Boden sollte trocken bis mäßig feucht, aber normal durchlässig sein. In kälteren Regionen ist im Winter ein Frostschutz für die Vogelfuß-Segge zu empfehlen.

Foto:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/30/Carex_ornithopoda_subsp_ornithopoda_%28Segge%29_IMG_8364.JPG?uselang=de
HermannSchachner, Public Domain
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/81/Carex_ornithopoda_subsp_ornithopoda_%28Segge%29_IMG_8362.JPG?uselang=de
HermannSchachner, Public Domain


Weitere Kategorien aus unserem Floristik-Online-Shop.

Unsere Produkt Tipps