Steingarten bepflanzen

Ein Steingarten ist nicht der richtige Platz, um heikle, seltene Pflanzen zu kultivieren. Spezialisten ziehen andere Möglichkeiten vor, ihre Lieblinge artgerecht zu pflegen. So gibt es beispielsweise rund 400 Sedum-Arten, Kreuzungen und Kultivare. Für den Steingarten eignen sich davon jedoch nur eine kleine Auswahl!

Wer einfach nur Freude an einem harmonisch gestalteten und pflegeleichten Steingarten haben will, der sollte sich auf langjährig erprobte und robuste Pflanzen beschränken. Steingartenstauden werden fast das ganze Jahr in Topfkulturen von Gärtnereien angeboten. So ist man nicht an bestimmte Pflanzzeiten gebunden. Ist der Steingarten angelegt, kann sofort mit dem Bepflanzen begonnen werden. Ist eine bestimmte Staude momentan nicht zu bekommen, so verschließt man erst einmal den vorgesehenen Platz in einer Ritze oder Spalte zwischen den Steinen mit Kieseln, um ein Abschwemmen des Erdreichs zu verhindern. Freie Plätze im Terrassenbeet werden mit Kiessplitt oder flachen Steinen abgedeckt, damit sich dort kein Unkraut ansiedeln kann.

Aufrecht stehende Pflanzen wie Zwergkiefern pflanzt man am besten an den Fuß größerer Steine, dort wirken sie am natürlichsten. Kriechende, niedrig bleibende Polsterpflanzen setzt man oberhalb der Steine, sodass sie sich über die Steinkante ausbreiten können. Pflanzen, die kleine Rosetten bilden – wie die zahlreichen Sempervium (Hauswurz- und Dachwurz-) Arten setzt man mit ihren Erdballen in Lücken und Spalten zwischen den Steinen. Dann füllt man die Lücke unterhalb der Pflanzen mit Erde auf, oberhalb ein Gemisch aus Erde und Steinsplitt.

Pflanzenarten, die zum Wuchern neigen, sollten durch Steinbarrieren oder Anpflanzen in Töpfen, die in den Steingarten bis zur Oberkante eingegraben werden, rechtzeitig in Grenzen gehalten werden.

Kalkliebende Pflanzen trockener Standorte sind im Steingarten leichter zu pflegen als kalkmeidende Arten feuchter oder saurer Böden. Durch eine geschickte , kleinräumige Gestaltung des Steingartens lässt sich jedoch ein Mikrokosmos mit zahlreichen Nischen schaffen.

Im Folgenden sind exemplarisch einige Pflanzen aufgeführt, die sich für den Steingarten eignen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit), geordnet nach Wachstumsform und -höhe, Standortbedingungen und Bodenverhältnissen.


A. Rasenbildende Stauden und Halbsträucher für einen sonnigen Platz mit trockenem Boden:

  • Stachelnüßchen Acaena microphylla, H Höhe 5-10cm, B Blütezeit Juni-Juli, Blütenfarbe 
  • Sandkraut Arenaria tetraquedra, H 3-5cm, B April-Juli,
  • Heidenelke Dianthus deltoides, H 15-20cm, B Juli-August,
  • Phlox Phlox Phlox douglasii, H 5-10cm, B Mai-Juni,
  • Blutwurz Potentilla erecta, H 10-20cm, B Juli-Oktober,
  • Mauerpfeffer Sedum acre, H 5-10cm, B Juni-Juli,
  • Fetthenne Sedum dasyphyllum, H 2-10, B Mai-Juni,
  • Thymian Thymian serpyllum, H 3-8cm, B Juni-August,
  • Ehrenpreis Veronica surculosa, H 10cm, B Mai-Juli,

 

B. Polsterbildende Stauden und Halbsträucher für einen sonnigen Platz mit trockenem Boden:

 

  • Igelpolster Acantholimon olivieri, H 15-20cm, B Juni-August,
  • Steinkraut Alyssum saxatile, H 20-30cm, B April-Juni,
  • Katzenpfötchen Antennaria dioica, H 5-15xcm, B Mai-Juni,
  • Grasnelke Armeria caespitosa, H 3-8cm, B April-Mai,
  • Blaukissen Aubretia deltoides x cultorum, H 5-10cm, B März-Juni,
  • Pfingstnelke Dianthus caesius, H 10-20cm, B Mai-Juli,
  • Hungeblümchen Drapa bruniifolia, H 50-10, B April, 
  • Schleierkraut Gypsophila cerastioides, H 5-10cm, B Mai-Juni,
  • Sonnenröschen Helianthemum -Hybriden, H 10-20cm, B Juni-August,
  • Strohblume Helichrysum milfordiae, H 5cm, B Mai-Juli, später
  • Steinsame Lithospermum diffusum, H 10-20cm, B April-Juni,
  • Leimkraut Silene maritima, H 10-15cm, B Juni-August,
  • Ehrenpreis Veronica prostrata, H 10-20cm, B Mai-Juli,
  • Seifenkraut Saponaria ocymoides, H 10-20cm, B Juni-September, 
  • Alpenglöckchen Soldanella montana, H 10cm, B März-April, 

 

C. Rosettenbildende Stauden und Halbsträucher für einen sonnigen Platz mit trockenem Boden:

 

  • Steinbrech Saxifraga aizoon, S.cochlearis u.a. , H. 15-20cm, B Juni-Juli, 
  • Hauswurz Sempervivum arachnoideum, H 3-10cm, B Juni-Juli,

 

D. Kleinere Stauden in Gruppen für einen sonnigen Platz mit trockenem Boden:

 

  • Gänsekresse Arabis caucasica, H 20cm, B April-Mai,    
  • Grasnelke Armeria maritima, H 15-20cm, B Mai-Juni,
  • Alpenaster Aster alpinus, H 15cm, B Mai-Juni, 
  • Leberbalsam Erinus alpinus, H 10-15cm, B Mai bis September,
  • Nachtkerze Oenothera missouriensis, H 10-20cm, B Mai-September,
  • Alpenmohn Papaver alpinum, H 10-20cm, B Juni-August, 

 

E. Solitärstauden für Einzelstellung an einem sonnigen Platz mit trockenem Boden:

 

  • Ginster Genista pilosa, H 20-40cm, B Mai-Juni, 
  • Strandflieder Limonium tataricum, H 30, B Juli-September,
  • Bartfaden Penstemon barbatus-Hybriden, H 40-60cm, B Mai-September,

 

F. Stauden für einen halbschattigen Platz mit feuchtem Boden:

 

  • Adonisröschen, Adonis vernalis, H 20-25cm, B April,
  • Günsel Ajuga reptans, H 15-20cm, B Juni-Juli,
  • Gemeine Akelei Aquilegia vulgaris, H 40cm, B Mai,
  • Sandkraut Arenaria tetraquedra, H 3-5cm, B April-Juni,
  • Prachtspiere Astilbe chinensis var. pumila, H 20-30cm, B Juli-September,
  • Prachtspiere Astilbe glaberrima, H 10-15cm, B Juli-August,
  • Glockenkraut Codonopsis clematidea, H 30-60cm, B Juni-Juli, 
  • Elfenblume Epimedium grandifolium, H 20-30cm, B April-Mai,
  • Scheinbeer Gaultheria procumbens, H 10-15cm, B Juni-August,
  • Storchschnabel Geranium sanguineum, H-15-25cm, B 15-25cm, B Juni-September, 
  • Gedenkemein Omphalodes cappadocia, H 10-15cm, B April-Juni,
  • Alpen-Aurikel Primula auricula, H 10-20cm, B April-Juni,
  • Orchideenprimel Primula vialii, H 40-50cm, B Juni-Juli, 
  • Felsenteller Ramonda myconi, H 10-20cm, B Mai-Juni, 
  • Schaumblüte Tiarella cordifolia, H 15-20cm, B

 


Unsere Produkt Tipps