Rohrkolben mehrjährige Sumpfpflanze und Uferpflanze

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Rohrkolben mehrjährige Sumpfpflanze und Uferpflanze Wasserpflanzen Rohrkolben mehrjährige Sumpfpflanze und Uferpflanze Wasserpflanzen Rohrkolben mehrjährige Sumpfpflanze und Uferpflanze Wasserpflanzen Rohrkolben mehrjährige Sumpfpflanze und Uferpflanze Wasserpflanzen Rohrkolben sind mehrjährige sommergrüne Sumpf- und Uferpflanzen. Im Winter dient ihnen ein kräftiges unterirdisches Rhizom als Überdauerungsorgan, aus dem sie im darauffolgenden Frühjahr wieder austreiben. Über diese Rhizome und ihre Ausläufer verbreiten sie sich vegetativ. So können sie dichte Bestände im Röhricht der Uferzone stehender und fließender Gewässer bilden. Rohrkolben haben einen charakteristischen Blütenstand mit einem dickeren Kolben aus weiblichen Blüten und einem etwas oberhalb stehenden männlichen Blütenkolben. Beide Blütenstände sind durch einen Stängelabschnitt getrennt, der von Art zu Art unterschiedlich lang ist.

Die schmalen, schilfähnlichen Laubblätter stehen wechselständig an dem kahlen Stängel. Die Blätter einiger Arten können bis zu 4 m lang werden. Im Gegensatz zu den verwandten Igelkolben mit dem dreikantigen Blattquerschnitt ist der Blattquerschnitt der Rohrkolben halbrund. Die Sumpf- und Uferpflanzen blühen je nach Art und Witterungsbedingungen zwischen Mai und August. Nach der Bestäubung der weiblichen Blüten bildet sich eine sogenannte Achäne mit einer einsamigen nussartigen Frucht. Diese Diasporen werden mit Wind und Wasser verbreitet. Die Härchen an den Früchten dienen dabei als Schwimmhilfe. Bei längerem Wasserkontakt sinken die Samen zum Teil auf den Gewässergrund ab und keimen dort im schlammigen Untergrund. Bei einigen Rohrkolbenarten bleiben die Samen in der Fruchtkapsel und beginnen an der Luft zu keimen.

Für den Gartenteich

Rohrkolbengewächse sind fast weltweit verbreitet, von den gemäßigten Zonen bis zu den Tropen. Aus Mitteleuropa sind fünf Rohrkolbenarten bekannt, von denen sich zumindest drei auch für den Gartenteich eignen. Abgesehen von der Wuchshöhe unterscheiden sich die Arten in der Form der Blätter und Blütenstände. Alle fünf Rohrkolbenarten brauchen einen sonnigen Standort und einen schlammigen, nährstoffreichen Boden im Gartenteich.

Typha shuttleworthii – der Shuttleworth-Rohrkolben

Dieser Rohrkolben ist eine seltene, reine Fließwasserart und daher für den Gartenteich nicht geeignet.

Schmalbättriger Rohrkolben Typha angustifolia

Der Schmalblättrige Rohrkolben erreicht eine Höhe zwischen 1,2 und 2 m. Die Kolben können dagegen sogar bis zu 35 cm lang sein. Er ist weit verbreitet, aber seltener anzutreffen als der Breitblättrige Rohrkolben. Er blüht zwischen Juli und August. Man pflanzt ihn in einem Pflanzkorb in die Flachwasserzone. Er benötigt Wassertiefen zwischen 10 und 50 cm.

Zwergrohrkolben Typha minima

Der Zwergrohrkolben wird nur 50 bis 75 cm hoch und eignet sich daher vor allem für kleinere Teiche. Seine kleinen kugelförmigen Blütenstände sind allerdings etwas unscheinbar im Vergleich zu den anderen Arten. Man pflanzt ihn in die Flachwasserzone mit etwa 15 cm Wassertiefe.

Laxmanns Rohrkolben Typha laxmanii

Attraktiver ist der Laxmanns Rohrkolben. Dabei handelt es sich um eine mittelgroße Art, die eine Höhe zwischen 0,7 und 1,4 m erreicht. Sie stammt aus dem östlichen Mittelmeerraum und Asien, eignet sich aber bestens für die Kultur im heimischen Gartenteich.

Breitblättriger Rohrkolben Typha latifolia

Der Breitblättrige Rohrkolben wird bis zu 250 cm hoch und blüht zwischen Juni und August. Die Kolben können bis zu 20 cm lang werden. Er wuchert stark und braucht daher viel Platz im Teich. In Deutschland ist er noch relativ weit verbreitet. Er besiedelt nährstoffreiche Ufer stehender und langsam fließender Gewässer in Wassertiefen bis zu 2 m. Geeignet ist er vor allem für die Tiefzone im Gartenteich. Denn er braucht eine Wassertiefe von mindestens 30 und bis zu 100 cm. Damit er sich nicht zu sehr ausbreitet, pflanzt man ihn am besten in einen Korb. So lässt sich die Pflanze samt Korb auch nach den Wintermonaten aus dem Teich herausnehmen. Damit wird es einfacher, sie zu verkleinern oder zu teilen, sonst wuchert sie zu stark. Der breitblättrige Rohrkolben hat ein zylinderförmig, -kolbigen, braunen Blütenstand, der auch dekorativ und haltbar für die Trockenvase ist.

Bildquellen: Curtis Clar, Creative Commons License 2.5 US-amerikanisch Unported | Petr Filipov, Creative Commons License Attr.-Share Alike 3.0 Unported | Kurt Stüber, Creative Commons License Attr.-Share Alike 3.0 Unported | Kurt Stüber, Creative Commons License Attr.-Share Alike 3.0 Unported

Rohr- und Schilfkolben Trockenblumen

Weitere Kategorien aus unserem Floristik-Online-Shop.

Unsere Produkt Tipps