Pfauennelke

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher keine abgegebenen Bewertungen)
Loading...

Pfauennelke Steingartenpflanzen Die Pfauen-Nelke Dianthus pavonicus wurde früher unter dem Artnamen Dianthus negelctus, die Vernachlässigte oder Übersehene Nelke genannt. Aber obwohl sie mit 5 bis 8cm Höhe recht klein bleibt, übersehen kann man diese farbenprächtige Wildnelke eigentlich nicht. Die natürlichen Vorkommen liegen in den Pyrenäen, den Westalpen Frankreichs und Italiens und teiweise auch in den Südalpen. Die Pfauen-Nelke ist eine subalpien bis alpien Art mit Höhenlagen zwischen 1.200 udn 3.000m ü. NN. Die Standorte liegen auf silkathaltigem Gesteinsuntergrund auf steinigen Trockenrasen und Schutthalden. Die Pfauen-Nelke breitet sich in flachen, rasenförmigen Polstern aus. Sie bildet zahlreiche, nichtblühende Blattrosetten und aufrecht wachsende Stängel. Die blaugrünen Blätter sidn relativ dünn, steif und vorne zugespitzt. Auf der Blattunterseite zeichnen je 3 Nerven deutlich ab. Die Blüten stehen einzeln und sind purpurrosa bis rot egfärbt. Die Kronenblätter der Blüte sin gezähnt und auf der Unterseite grünlich-gelb gefärbt. Die Blütezeit liegt in den Monaten Juni bis August. Die Wildbestände der Pfauennelke stehen in Deutschland unter Naturschutz. Die Pfauen-Nelke benötigt im Steingarten einen sonnigen Platz mit trockenem, wasserdurchlässigen Untergrund. Der Boden sollte sandig bis leicht lehmig und annähernd pH-neutral sein. Die Pfauen-Nelke ist absoult winterhart und toleriert bis zu minus 34,4 °C. Man kann sie aussäen oder durch Teilung vermehren. In den Staudengärtnereien werden Kulturformen in den Blütenfarben blassrosa über rotviolett bis zu purpurrot angeboten.
https://en.wikipedia.org/wiki/File:Caryophyllaceae_-_Dianthus_pavonius-3.JPG
Hectonichus, Creative Commons License Attr.-Share Alike 3.0 Unported


Weitere Kategorien aus unserem Floristik-Online-Shop.

Unsere Produkt Tipps