Kretische Schwertlilie

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher keine abgegebenen Bewertungen)
Loading...

Kretische Schwertlilie Steingartenpflanzen Die Kretische Iris Iris unguicularis kommt im östlichen Mittelmeerraum und in Nordafrika vor. Sie besiedelt dort die Macchie, felsige Hänge und lichte Waldbestände. Im englischen Sprachraum wird sie Algerian Iris oder auch Dwarf Winter Iris genannt. Diese klein bleibende, mehrjährige Staude hat eine schlanke Speicherwurzel. Die schwertförmigen Blätter werden bis zu 50cm lang und 5mm breit, die – auch wenn sie absterben – noch an der Pflanze erhalten bleiben. Sie nehmen dann im Winter einen violetten Farbton an. Die Blütenstängel sind kurz oder fehlen ganz. Die drei inneren, aufrecht stehenden Kronblätter sind einfarbig violett gefärbt. Die drei äußeren Kronblätter der Blüte sind an der Spitze lila, an der Basis mit weißer und violetter Äderung. Die Kretische Schwertlilie blüht je nach Höhenlage zwischen Februar und April. Die Blüten duften stark. Es gibt auch Zuchtformen mit weißen, rosafarbenen oder purpurroten Blüten. Die Zwiebelknollen der kretischen Iris kann man im Frühjahr oder Herbst pflanzen.Dabei mischt man etwas Dünger und Humus unter die Blumenerde. Sobald die Blütezeit vorbei ist, düngt alle 2 bis 3 Wochen mit einem Spezialdünger für Knollenpflanzen. Iris unguicularis ist winterfest und benötigt keinen Frostschutz. Man sollte sie an einem halbschattigen Platz im Steingarten pflanzen, sodass sie nur in den kühleren Abendstunden der Sonne ausgesetzt ist.Während der Ruhephase kann man die Knollen ausgraben und an einem dunklen und trocken Platz lagern. Im Gartenfachhandel wird die Art oft fälschlicherweise als Iris stylosa angeboten.
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Berne_botanic_garden_Iris_unguicularis2.jpg?uselang=de
Feloidea, Creative Commons License Attr.-Share Alike 3.0 Unported


Weitere Kategorien aus unserem Floristik-Online-Shop.

Unsere Produkt Tipps