Karthäusernelke

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Karthäusernelke Steingartenpflanzen Karthäusernelke Steingartenpflanzen Karthäusernelke Steingartenpflanzen Die Karthäuser-Nelke (Dianthus carthusianorum), in Österreich auch Stein-Nelke genannt, ein Name der korrekter Weise für Dianthus sylvestris reserviert sein sollte. Im Mittelalter wurde die Karthäuser-Nelke als Heilpflanze kultiviert. Die Mönche stellten aus den Saponinen der Pflanze eine Art Flüssigseife, die zur Linderung von rheumatischen und Muskelschmerzen verwendeten. Der Name Karthäuser-Nelke leitet sich daher wahrscheinlich vom Kartäuserorden ab. Auch heute gehört die Karthäusernelke daher zum festen Artenbestand eines Klostergartens.

Nur die Nominatform Dianthus carthusianorum carthusianorum, die Gewöhnliche Karthäusernelke, kommt wild in Deutschland vor. In Österreich kommen zwei weitere Unterarten vor:
• die sogenannte Voralpen-Karthäuser-Nelke Dianthus carthusianorum alpestris und
• die Serpentin-Karthäuser-Nelke Dianthus carthusianorum capillifrons

Aus Slowenien ist eine weitere Unterart, die Blutrote Karthäusernelke Dianthus carthusianorum sanguineus, mit leuchtend roten Blüten bekannt. Die Nominatform der Karthäuser-Nelke ist eine mehrjährige Polsterstaude, die meist nicht höher als 25cm bis maximal 45 cm hoch wächst. Die schmalen Blätter sind gegenständig angeordnet, ihre Blattscheide am Grund miteinander verwachsen. Die Blütenkrone ist rosa bis purpurfarben, der Blütenkelch ist bräunlich gefärbt. Die Blüte erscheint im Zeitraum zwischen Juni und September. Die Blüten der Karthäuser-Nelken soll man kauen, um damit Zahnschmerzen zu stillen. Mit den gemahlenen Blüten soll man auch Schlangenbisse behandeln können. Die Karthäuser-Nelke steht unter Naturschutz. Im Gartenhandel bekommt man jedoch kultivierte Formen. Im Steingarten sollte man der Karthäuser-Nelke einen sonnigen und trockenen Platz mit einem kalkhaltigen, aber gut wasserdurchlässigen Boden geben. Abgeblühte Stängel sollten bis zum Blattgrund zurück geschnitten werden. Dann bilden sich mit der Zeit kompakte Horste. Sie eignet sich auch zur Dachbegrünung.
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Di%C3%A1nthus_Carthusian%C3%B3rum.jpg?uselang=de
.Voekler, Creative Commons License Attr.-Share Alike 3.0 Unported
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dianthus_alpestris2.jpg?uselang=de
Franz Xaver, Creative Commons License Attr.-Share Alike 3.0 Unported
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1a/Dianthus_carthusianorum_sanguineus_2.jpg?uselang=de
Franz Xaver, Creative Commons License Attr.-Share Alike 3.0 Unported


Weitere Kategorien aus unserem Floristik-Online-Shop.

Unsere Produkt Tipps