Kalk-Hauswurz

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Kalk-Hauswurz Steingartenpflanzen Die Kalk-Hauswurz (Sempervivum calcareum) ist eine der am lebhaftesten gezeichneten Hauswurzarten. Das Grün der Rosettenblätter kontrastiert lebhaft mit dem Dunkelrot der Blattspitzen. Dieser Farbkontrast wiederholt sich in den Blüten. Das natürliche Verbreitungsgebiet dieser Art beschränkt sich auf eine Region im Südwesten der Alpen, den französischen Seealpen und dem Dauphine. Sie benötigt kalkhaltigen Boden (daher Kalk-Hauswurz genannt) und kommt vor allem in den tieferen Lagen vor – im Gegensatz zu anderen alpinen Arten, die bis in Höhen auf 3.000m ü. NN und mehr aufsteigen und einen sauren, kalkfreien Boden benötigen. Die Blattrosette der Kalk-Hauswurz kann bis zu 10cm im Durchmesser groß werden. Die Blätter sind relativ hart. Ihr Blütenstängel kann bis zu 25cm in die Höhe wachsen. Dagegen sind die Blüten selbst klein und zeigen eine lebhafte Mischung aus Weiß, Grün und Dunkelrot. Diese Hauswurz-Art wächst allerdings langsam und blüht in den Sommermonaten, aber auch nicht regelmäßig. Im Gartenhandel erhält man die Kalkhauswurz als Staude. Sie eignen sich zum Bepflanzen von Steingärten und Trögen. Da sie sehr langsam wächst kann man sie auch in Löcher und Risse in Felsen und zwischen Steinen setzen. Zusammen mit der Dachhauswurz kann damit auch Dächer begrünen oder Gräber bepflanzen. Sie benötigt einen sonnigen, trockenen Standort, der einen kalkhaltigen, neutralen bis leicht alkalischen Boden (ph>7) haben sollte.
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Sempervivum_calcareum3.jpg
Bouba, Creative Commons License Attr.-Share Alike 3.0 Unported


Weitere Kategorien aus unserem Floristik-Online-Shop.

Unsere Produkt Tipps

Verified by MonsterInsights