Federgras Pfriemengras – der Pflanzabstand untereinander sollte etwa 20 bis 30cm betragen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher keine abgegebenen Bewertungen)
Loading...

Federgras Pfriemengras - der Pflanzabstand untereinander sollte etwa 20 bis 30cm betragen Gräser und Farne Federgras Pfriemengras - der Pflanzabstand untereinander sollte etwa 20 bis 30cm betragen Gräser und Farne Das Feder-Pfriemengras Stipa pennata, auch Mädchenhaargras, Flausch-Federgras oder einfach nur Federgras genannt, wird mit seinen außergewöhnlich langen, geschwungenen und mit Federhaaren besetzten Grannen seinem Namen gerecht. Sein natürliches Verbreitungsgebiet reicht von Süd- und Südosteuropa bis Kleinasien. In Mitteleuropa erreicht es seine westliche Verbreitungsgrenze am Rhein. Es bevorzugt offene Landschaftsformen wie z.B. Steppentrockenrasen.

Es siedelt vor allem auf sommertrockenen, kalkhaltigen Stein- und Sandböden.

Da in Mitteleuropa solche Lebensräume immer seltener werden, ist es in Deutschland von Aussterben bedroht und die letzten Freilandpopulationen stehen unter striktem Naturschutz. Es wird jedoch bereits seit dem Ende des 19.Jahrhunderts als Ziergras in Gärten kultiviert. Das Feder-Pfriemengras umfasst eine eigene Gruppe von vielen Unterarten und Varietäten. Allen gemeinsam ist, dass es sich um mehrjährige, horstige Süßgräser handelt, die bis zu 1m hoch werden können. Die Halmen hängen meist bogenförmig über. Die binsenartigen, grünen Blattspreiten sind oft zusammengerollt oder gefaltet.

Die Rispe ist an der Basis oft von der obersten Blattscheide umschlossen.

Die Blütenstände werden etwa 20cm lang. Die silberfarbenen Ährchen haben eine runde Form, die Hüllspelzen sind lanzettförmig und münden in eine lang ausgezogene, dünne Spitze. Die Deckspelzen sind ca.2,5cm lang. Die Grannen sind mit 30cm außergewöhnlich lang, hängen über und sind elegant geschwungen. Sie sind mit eng anliegenden Federhaaren besetzt, die erst zur Zeit der Samenreife abstehen. Die Blütezeit fällt in die Monate Mai bis Juli.
Stipa pennata ist im Gartenfachhandel als junge, getopfte Staude erhältlich. Im Garten benötigt dies Gras einen voll-sonnigen Platz auf einem trockenen, gut wasserdurchlässigen und sandigen Boden. Staunässe muss unbedingt vermeiden werden.

Es wirkt besonders gut vor einem dunklen Gehölzrand oder Sträuchern, in Kombination mit Rosen oder einem rotblättrigen japanischen Ahorn.

Der Pflanzabstand untereinander sollte etwa 20 bis 30cm betragen, sodass man mit etwa 10 Pflanzen pro m2 rechnen kann. Im Herbst sollte man das Gras noch nicht zurückschneiden, denn diese Pflanze ist etwas frostanfällig und braucht daher einen Winterschutz. Als Schnittpflanze ist das Feder-Pfriemengras ein dekoratives Element für den Trockenstrauß und die Bodenvase.
Zum Stipa pennata-Formenkreis gehören zwei weitere Arten, die ebenfalls im Gartenfachhandel gekauft werden können:
Stipa pulcherrima , das Gelbscheidige Federgras mit glänzend gelben Blattscheiden
Stipa bavarica, das Bayerische Federgras, bei dem die oberen Blätter an der Basis behaart sind.

Foto:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/2a/Stipa_pennata-Jardin_d%27altitude_du_Haut-Chitelet.JPG?uselang=de
Ji-Elle,Creative Commons License Attr.-Share Alike 3.0 Unported
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Le_Caylar_fg09.jpg?uselang=de
Firtz-Gerald Grimm, Creative Commons 2.5 US-amerikanisch Unported


Weitere Kategorien aus unserem Floristik-Online-Shop.

Unsere Produkt Tipps