Echte oder Gewöhnliche Kugelblume – braucht warmen und windgeschützten Platz im Steingarten

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher keine abgegebenen Bewertungen)
Loading...

Echte oder Gewöhnliche Kugelblume - braucht warmen und windgeschützten Platz im Steingarten Steingartenpflanzen Die Echte oder Gewöhnliche Kugelblume Globularia punctata (syn. elongata) ist eine einheimische Art, die in Mittelgebirgslagen und im Alpenvorland vorkommt. Sie besiedelt Halbtrocken- und Trockenrasen in sonnenexponierten, warmen Lagen mit einem kalkhaltigen Boden. Auch im Kaukasus ist diese Kugelblume zu finden. Diese Kugelblumenart ist eine nicht-verholzende, polsterbildende und wintergrüne Staude, die zwischen 10 und 30cm hoch wird.

Die lederartig verdickten, grünen Laubblätter sind verkehrt eiförmig gestaltet mit 3 bis 5 deutlich hervortretenden Nerven, der Rand ist gekerbt.

Die wechselständigen Stängelblätter sind schuppenförmig angeordnet. Die hellblauen Blüten erscheinen zwischen April und Juli. Die halbkugelförmigen Blütenköpfe stehen einzeln am Ende der Stängel. Die Hüllblätter sind ei- bis lanzettförmig, der Blütenkelch ist zweilippig, die Kronröhre keulenförmig. Die Oberlippe der Blütenkrone hat zwei, die Unterlippe drei Zipfel. Der Durchmesser der Blüte beträgt etwa 2cm.

Diese pflegeleichte Kugelblumenart ist bestens für einen sonnigen, warmen und windgeschützten Platz im Steingarten geeignet. Der Boden sollte leicht kalkhaltig, humusreich und mit kleinen Steinchen oder Kieseln durchsetzt sein. Man kann die Stauden auch in die Lücken zwischen Steinplatten, am Terrassenrand oder in Steintröge setzen.

Foto:
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Globularia_punctata_%28habitus%29.jpg?uselang=de
Hans Hillewaert, Creative Commons License Attr.-Share Alike 3.0 Unported


Weitere Kategorien aus unserem Floristik-Online-Shop.

Unsere Produkt Tipps