Dunkelgrüner Schirmbambus – aller 100 Jahre blüht, so schnell nicht wieder zum Massensterben kommen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Stimmen, Durchschnitt: 1,00 von 5)
Loading...

Dunkelgrüner Schirmbambus - aller 100 Jahre blüht, so schnell nicht wieder zum Massensterben kommen Gräser und Farne Der Dunkelgrüne Schirmbambus Fargesia nitida (alter Name: Sinarundinaria nitida) bildet dichte Horste und ist bis zu minus 28°C winterfest. Daher ist dieser Bambus für den heimischen Garten optimal geeignet. Er wächst jedoch langsamer und wird auch höher als sein Schwesterart Fargesia murielae, die deswegen häufiger kultiviert wird. Er stammt aus dem Nordosten-Chinas, wo er die Bergregionen zwischen 2.400 und 4.100 ü. NN besiedelt. In China ist dieser Bambus die wichtigste Nahrungsquelle des Großen Pandabären. Außerdem werden aus den Halmen Pfeifen geschnitzt oder man nutzt sie als Stangen für Kletter- und Schlingpflanzen.

Nach Europa kam diese Bambusart Ende des 19.Jahrhunderts.

Die Halme von Fargesia nitida werden bis zu 5m hoch. Sie haben Durchmesser von 1 bis 2cm. Mit zunehmendem Alter werden die Halme dunkel blauschwarz ähnlich denen von Phyllostachys nigra. Fargesia nitida hat glänzende, grüne Laubblätter, die bis zu 8cm lang und 1cm breit werden können. Wie die meisten anderen Bambusarten, stirbt auch Fargesia nitida nach der Blüte ab. So kam es in den Jahren 2007 und 2008 zu einem weltweiten Sterben dieser Bambus-Art. Inzwischen scheint diese Periode zu Ende und man kann wieder junge Fargesia nitida-Pflanzen im Gartenfachhandel erwerben.

Diese sind aus den Samen abgeblühter Pflanzen gezogen worden.
Da die Art nur etwa alle 100 Jahre blüht, wird es so schnell nicht wieder zu einem Massensterben kommen.

Im Garten verträgt diese Fargesia -Art sowohl Halbschatten als auch Schatten. Er ist etwas empfindlich gegen volle Sonneneinstrahlung, besonders wenn gleichzeitig eine Trockenperiode herrscht, da er eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit zum Gedeihen benötigt. Der Standort sollet möglichst windgeschützt sein. Er wächst sehr stark und bildet Horste. Wie alle Fargesia-Arten braucht auch diese keine Rhizomsperre. In Mitteleuropa wird Fargesia nitida nur bis zu 3m hoch. Da er dicht beblättert ist, eignet sich dieser Bambus gut für eine Sichtschutzhecke, macht aber auch als Solitärstaude oder Kübelpflanze ein gutes Bild.

Foto:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/8e/Fargesia_nitida_2.jpg
Stan Shebs, Creative Commons 2.5 US-amerikanisch Unported


Weitere Kategorien aus unserem Floristik-Online-Shop.

Unsere Produkt Tipps