Brennende Liebe oder Scharlach-Lichtnelke

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

Brennende Liebe oder Scharlach-Lichtnelke Steingartenpflanzen Brennende Liebe oder Scharlach-Lichtnelke Steingartenpflanzen Die Scharlach-Lichtnelke Lychnis chalcedonica ist vor allem unter dem Namen Brennende Liebe bekannt – wohl auf Grund der intensiven roten Blütenfarbe. Auch die sternförmige Blütenkrone ist ungewöhnlich, deswegen wird sie auch Malteserkreuz genannt. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Sibirien bis nach Nordchina und in die Mongolei. Dort findet man sie vor allem in Schluchten oder auf Feuchtwiesen. Die Brennende Liebe wurde bereits Mitte des 16.Jahrhundert in Europa gehalten. Im 17.Jahrhundert tauchten dann die ersten Kulturformen auf. In Kultur kann die mehrjährige Staude bis 1m hoch werden. Es gibt aber auch klein bleibende Sorten mit bis zu 30 cm Höhe, die sich gut für den Steingarten eignen. Die herzförmigen Blätter sitzen in einer grundständigen Rosette, die Stängelblätter sind kreuzweise gegenständig angeordnet. Die scharlachroten Blüten stehen in einer dichten Trugdolde. Die Kronenblätter sind gespalten und bewimpert. Man kann die Brennende Liebe im Frühjahr oder Sommer aussäen. Eine vegetative Vermehrung durch Teilung ist dann im darauffolgenden Frühjahr möglich. Wie die meisten Nelkenarten braucht auch diese Art einen sonnigen Platz. Der Boden sollte trocken bis mäßig feucht und nährstoffreich sein. Die Art überwintert in ihren kurzen Rhizomen, aus denen auch blütenlose Seitentriebe gebildet werden.
https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Lychnis_Chalcedonica_jn.jpg&filetimestamp=20061024164615
Justus Nussbaum, Creative Commons
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Lychnis_chalcedonica.png?uselang=de
Kurt Stüber, Creative Commons License Attr.-Share Alike 3.0 Unported


Weitere Kategorien aus unserem Floristik-Online-Shop.

Unsere Produkt Tipps