Bartnelke

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher keine abgegebenen Bewertungen)
Loading...

Bartnelke Steingartenpflanzen Bartnelke Steingartenpflanzen Die ursprüngliche Heimat der Bartnelke Dianthus barbatus sind die Gebirgszüge der Pyrenäen, Apenninen, südöstlichen Alpen, des Balkans, der Ostkarpaten und des Kaukasus. Dort ist die Nominatform Dianthus barbatus barbatus zu Hause. Sie kommt dort von den Tallagen bis auf 2.500 m ü. NN vor. Sie besiedelt Bergwiesen und lichte Wälder oder Buschzonen. Eine zweite Unterart Dianthus barbatus asiaticus stammt aus China, Korea und dem russischen Sibirien. Kulturformen werden meist aus der europäischen Bartnelke D. barbatus barbatus gezüchtet. Diese können gelegentlich verwildern und vermehren sich dann in freier „Wildbahn“ weiter. Die Wildform der europäischen Bartnelke ist eine mehrjährige Pflanze, die je nach klimatischen Bedingungen zwischen 20 und 60cm hoch wird. Sie hat unverzweigte, aufrecht wachsende Stängel und wenige nicht blühende Triebe. Die Blätter sind lanzettförmig, bis zu 12cm lang und zwischen 5 und 20mm breit. Die Blüten haben nur kurze Stiele. Jeweils 3 bis zu 30 Blüten sitzen dicht gedrängt am Stängelende. Dabei sind sie von sehr schmalen, lanzettförmigen Hochblättern umrahmt, die eine deutlich dunklere, bräunlich-grüne Farbe haben. Die Blütenkrone hat einen Durchmesser von bis zu 25mm. Die Kronblätter sind auf der Oberseite dunkelrot mit deutlich helleren Punkten und dunklen Streifen. Die Platte ist gezähnt, der Blütenschlund behaart. Je nach Höhenlage blüht die Bartnelke zwischen Juni und September. Die Bartnelke ist zweijährig und blüht erst im zweiten Jahr. Jede der etwa 1cm langen Kapselfrüchte enthält eine Vielzahl kleiner, schwarzer Samen. Seit langem wurden aus dieser Wildform der Bartnelke unzählige Kulturformen gezüchtet. Das Farbspektrum der Blüten reicht von weiß, rosa, rot bis zu rot-violetten Tönen. Meist sind es zwei bis dreifarbige Mischungen. Im Vergleich zur Wildform sind die Blütenköpfe groß,. Die Kronblätter der Blüten werden bis zu 4cm lang, sind spitz eingekerbt und haben oft im Zickzack verlaufende Querstreifen. Auch die Kulturform der europäischen Bartnelke ist zweijährig und blüht erst im 2.Jahr. Die asiatische Bartnelke Dianthus barbartus asiaticus (im Handel oft noch unter der ungültigen Bezeichnung Dianthus chinensis angeboten) ist dagegen einjährig. Die Aussaat sollte erst im Juni, wenn der Boden warm genug ist, vorgenommen werden. Der Boden sollte nährstoffreich reich sein. Der Platz sollte sonnig bis halbschattig sein. Im ersten Winter sollten die Pflanzen mit etwas Reisig zum Schutz vor strengem Frost abgedeckt werden.
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Dianthus_barbatus.jpg?uselang=de
Cantrixargenta, Creative Commons License 2.5 US-amerikanisch Unported
https://commons.wikimedia.org/wiki/File:%C5%92illets_(Sweet_William).jpg?uselang=de
Céréales Killer, Creative Commosn Licnese Attr.-Share Alike 3.0 Unported


Weitere Kategorien aus unserem Floristik-Online-Shop.

Unsere Produkt Tipps