Alpen-Sonnenröschen trockenen Platz im Steingarten oder in Trockenmauer

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (bisher keine abgegebenen Bewertungen)
Loading...

Alpen-Sonnenröschen trockenen Platz im Steingarten oder in Trockenmauer Steingartenpflanzen Das Alpen-Sonnenröschen Helianthemum alpestre kommt in den europäischen Alpen und in den Gebirgen Vorderasiens vor. Es wächst auf kalkreichen Böden, Kies- und Schotterbänken der Flüsse, in Felsspalten und auf Bergwiesen.
Dieser Zwergstrauch, der kaum mehr als 10cm hoch wird, ist immergrün und winterfest, und bildet lockere Rasenpolster. Der teilweise verholzte Strauch ist in den oberen Partien mit Härchen bedeckt. Die aufsteigenden Äste sind mit einem weißen Haarfilz überzogen. Die Laubblätter werden bis 1,5cm lang und 0,5cm breit. Die Blattform ist oval bis lanzett-förmig mit flachen, nicht eingerollten Blättern.
Je nach Höhenlage und klimatischen Standortbedingungen fällt die Blütezeit in die Monate Mai bis August. Jeweils 6 bis 7 der leuchtend gelben Blüten bilden einen lang gestreckten Blütenstand. Die inneren Kelchblätter überragen die äußeren. Die kronblätter sidn bis zu 1cm lang und im Gegensatz zu einigen anderen Sonnenröschen-Arten an der Basis nicht gefleckt.
Das Alpen-Sonnenröschen eignet sich für einen sonnigen, trockenen Platz im Steingarten oder in einer Trockenmauer. Als Bergbewohner ist die Art winterhart und benötigt keinen Frostschutz.

Foto:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1b/Helianthemum_alpestre02.jpg
Kulac, Creative Commons License 2.5 US-amerikanisch Unported


Weitere Kategorien aus unserem Floristik-Online-Shop.

Unsere Produkt Tipps